Foto des Monats April
-37er Forelle aus dem Esslinge Stadtkanal (mehr...)

Fischereiverein Esslingen e.V.
Wir über uns
Unsere Gewässer
Fotogalerie
Bücher
Fischerheim
Kontakt
Für Mitglieder
Wissenswertes
Links
News Archiv

Ausgewählte Videos und animiert Bildergalerien

Kormoraninvastion und -attacken in Esslingen

Carp Fishing an der Donau

Angeltage in Burgau

Neckaraltarm 1,12m Hecht

Im Fokus - Fachbeiträge

Natur erfahren und bewahren
von Errol Jaffke

Was Elektrofischen ist
von Helmut Tielesch

So funktioniert Krebsfischen
von Rudi Wagner

Der Weg zum Angeln
von Manfred Dura

Große Karpfen angeln
von Stefan Sandmaier

Fliegenfischen im Fischereiverein Esslingen
von Gottfried Welz

Fischereiverein Esslingen e.V.

Das E-Fischen ist keine Methode, um Fischen im Sinne des eigentlichen Angelns nachzustellen. Sondern sie dient zum Fangen von Fischen, um diese etwa bergen oder nach dem “Fang”  Fischartenvorkommen analysieren zu können, oder um festzustellen, wie Fisch abwachsen. Auch ist eine spezielle Ausbildung notwendig. Ohne eine gesonderte Ausbildung darf nicht E-gefischt werden. Zudem muss hierfür (TÜV-geprüftes) Spezialgerät verwendet werden.
Und so funktioniert es: Beim Elektrofischen schwimmt die Kathode (Minuspol) im Wasser und die Anode Pluspol  ist am Kescher des Elektrofischers angebracht. Das ganze funktioniert mit Gleichstrom. Sobald man nun den Kescher ins Wasser führt, schließt sich der Stromkreis und die Fische werden durch einen Leitstrom an den Kescher  geführt und gleichzeitig betäubt. So können recht große Mengen von Fischen schonend dem Wasser entnommen und gerettet werden. Nach anschließendem Transport werden die Fische dann wieder in ihr Lebenselement Wasser behutsam zurückgesetzt, ohne Schaden davonzutragen.
Mit Hilfe der Eletrofischerei ist es dem Fischereiverein Esslingen gelungen, beispielsweise bei der Neckarkanalisierung in den 60er Jahren tonnenweise Fische zu retten und in den jeweiligen Hauptneckar umzusetzen. Auch der rountinemäßige Kanalabschlag der Stadtkanäle wäre ohne die Elektrofischerein nicht mehr denkbar beziehungsweise durchzuführen.
Sehr viele andere Vereine  unterstützte bislang der FVE bei Berge- und Hegemaßnahmen mittels seiner Expertise und seinen “E-Geräten”.

Fischen mit Spezialgerät für das E-Fischen - zur Analyse des Fischartenvorkommens beziehungsweise zur Feststellung, wie  die Fische wachsen; oder für Bergemaßnahmen.